Glossar : M
M
Sie können hier die Suche nach Einträgen starten(Wildcards erlaubt).

Beginnt mit Enthält Exakt so
Glossar betrachten



Es gibt 12 Einträge im Glossar.
Seiten: 1
Begriff Glossar
Maligne
Fachausdruck für bösartig.
 
 
Malignom
Bösartiger Tumor, auch Carcinom oder Karzinom.
 
MammasonographieAuch Brustultraschall genannt. Im allgemeinen heute ein Ultraschall mit einer Frequenz von 11Mhz, mit welchem dynamisch das Brustgewebe untersucht wird. Eine Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Senologie (Eine Fachgesellschaft, welche sich mit der weiblichen Brust beschäftigt) empfiehlt ab dem 35. Lebensjahr einmal pro Jahr zur Tastuntersuchung eine weitere technische Untersuchung. Dafür eignet sich dieses Verfahren sehr gut. Im Vorsorgerahmen keine Kassenleistung.
 
MammographieRöntgenuntersuchung der weiblichen Brust. 2006 wird bundesweit ein Screening für Frauen zwischen 50und 69 Jahren eingeführt. Die Kosten übernimmt dann auch im Vorsorgefall die Kasse. Sonst die ist die Mammographie nur im Rahmen eines Verdachtsfalles oder eines Hochrisikofalles zu Lasten der gesetzlichen Krankenkassen zu erbringen.
 
Mastektomie
Entferung der Brust (weibliche wie auch männlich) durch eine Operation.
 
Mastitis
Entzündung der Brust. Man unterteilt in:
 
  • Pueperale Mastitis             - Entzündung während der Stillzeit.
  • Non-Pueperale Mastitis    - Entzündung außerhalb der Stillzeit. 
 
Mastopathie
Gutartige Gewebeverdichtung des Brustgewebes, besonders bis zu den Wechseljahren auftretend. Häufiger bei Frauen im Zusammenhang mit Schmerzen vor der Periode zu finden. Nach Prechtel wird diese in 3 Grade eingeteilt. Näheres hier :
 
Mehrlingsschwangerschaft

Schwangerschaft mit Seltenheitswert Mehrlingsschwangerschaften sind selten:

Weitergehende Informationen hier und hier:

 
Menopause
Zeitpunkt ab letzter Monatsblutung einer Frau. (50 +/- 5 Jahre im Allgemeinen). Der Zeitraum davor oder während nennt sich Perimenopause oder Wechseljahre.
 
MikrokolposkopieEine nicht allzu häufig angewandte Technik bei Veränderungen am Gebärmutterhals bzw. der Portio des Gebärmutterhalses.
Dabei wird unter einer 50-fachen Vergrößerung in Auflichttechnik von der oberflächlichen Schleimhaut der Portio ein optische Beurteilung nach Färbung mit z.B. Jod oder auch einem blauen Farbstoff durchgeführt.
Diese Technik kann in Grenzen hervorragend und besser als die herkömmliche Kolposkopie, die veränderten Areale identifizieren. Sie hilft dabei, bei einer eventuellen Operation, das zu entnehmende Gewebsstück so klein wie möglich zu halten.
 
Mutterkuchen - PlazentaWo sich das Ei in die Gebärmutterwand eingenistet hat, bildet sich die Plazenta, das wichtigste Organ im vorgeburtlichen Versorgungssystem, dem Bindeglied zwischen Mutter und Kind. Von ihr erhält das Ungeborene Nahrung und Sauerstoff und Schutz gegen viele Krankheitskeime und Schadstoffe.
 
Mutterpass

Kleines Heft, in Deutschland blau eingefärbt, in welche alle Daten welche nach den Mutterschaftsrichtlinien erhoben werden, eingetragen werden.mutterpass.jpg

In dieses Heft werden fortlaufend auch alle Untersuchungsergebnisse der Vorsorgeuntersuchungen in der Schwangerschaft eingetragen, dazu gehören auch die vorgesehen Ultraschalle.

 




Definition